WIE ALLES BEGANN

Die Idee für The Green Event Planner entstand im Sommer 2017, wenige Monate nachdem die USA mit Pomp und Getöse aus dem Pariser Klimaabkommen ausgetreten ist. Die eindringliche Warnung von Wissenschaftlern und Klimaexperten, dass es jetzt auf jeden Einzelnen ankommt, hat mich motiviert, meinen Haushalt grundlegend auf den Kopf zu stellen. Weniger Einwegplastiktaschen, mehr Recycling. Lokal produzierte Lebensmittel statt Convenience Food, Kompost statt PET.

Und dann kam das jährliche Firmen-BBQ. 30 hungrige und durstige Mäuler, ein öffentlicher Grillplatz mitten in Zürich und vier Hände, die alles organisieren, aufstellen und wieder abräumen mussten. Mein Eventmanagerüberlebensinstinkt übernahm die Führung und schleifte aus Gründen der Einfachheit Kiloweise Plastik auf den Grillplatz. Einweggeschirr, PET Flaschen, tonnenweise Plastikgläser, Besteck und Papierservietten. Die mitgebrachten Abfallsäcke füllten sich im Minutentakt. Nach nur vier Stunden waren es weit über sieben Säcke, Aludosen und Weinflaschen nicht mitgerechnet.

Am Ende des Abends wurden mir zwei Dinge bewusst:

  1. Ein einfaches Recyclingkonzept hätte mich keinen Rappen mehr gekostet, die Umwelt aber erheblich entlastet.
     

  2. Wenn ich wirklich dem Klimawandel aktiv entgegentreten will reicht mein Privathaushalt nicht aus. Ich muss in meinem Beruf als Eventmanager grundlegendes ändern.

Im Eventbusiness braucht es ein Umdenken. Je zentraler Live Communication fürs Marketing wird, desto wichtiger werden nachhaltige, ökologische Eventlösungen. Es reicht nicht mehr, nach Parties so wenig Abfall wie möglich zu hinterlassen. Es braucht umweltbewusste Alternativen.

Copyright:

Das Copyright für sämtliche Inhalte dieser Website liegt bei The Green Event Planner.